5. Tanzen

Rituale des Paartanzes entwickeln. Führen und führen lassen. Gemeinsam eine eigene Anmut entwickeln. Die Liebe der Herzen zu einem Reigen zusammenführen. Die Freude der Bewegung in Harmonie entdecken. "Lektionen", die mein Pferd als natürliche Ausdrucksweise anbietet, einbeziehen. Die gegenwärtige gemeinsame Stimmung zum Ausdruck bringen. Aug in Aug die Herzen verbinden. Neue "Lektionen" als Idee anbieten. Jede Bewegung feiern, immer neue Tanzschritte erfinden. Führen und geführt werden. Mal soft und weich, mal Chacka und heißblütig.

Lass ich geschehen, dass sich aus "Lektionen" ein Tanz entwickelt?

Sehe ich die neuen Bewegungen, die mein Pferd vorschlägt, und freue mich an ihnen?

Kann ich den kleinsten Ansatz einer neuen "Lektion" erkennen und bestärken?

Ist mir klar, dass Missverständnisse in der Regel von mir ausgelöst werden und uns befördern?

Habe ich kreative Ideen, dass unser Tanz sich immer wieder neu gestalten kann?

Kann ich die Bewertung des gemeinsamen Tuns loslassen?

Bin ich ein freundlicher, klarer Tanzpartner für mein Pferd?

Kann ich Neues fördern, ohne dabei innerlich und äußerlich eng zu werden?

Höre ich in unserer goldenen Blase die gemeinsame Melodie?

Kann ich den Tanz beenden, wenn es am schönsten ist?